Nix mehr „Polente“ Willi ist in „Rente“

Zum 01. März 2018 ging Willi (Wilhelm) Sailer in den verdienten Ruhestand. Zuletzt war Willi Vorsitzender des ÖPR bei der BPOLD Stuttgart und gewerkschaftsmäßig im Vorstand bei der Direktionsgruppe Baden-Württemberg aktiv. Hier bleibt er uns vorläufig auch noch erhalten. Mit Willi verlässt uns ein weiterer altgedienter „Bahnexperte“ aus dem aktiven Dienst. Bereits bei der Bahn war Willi in der Personalvertretung tätig. Am Bahnhof in Tübingen, in Stuttgart und später beim BPR des Bundesgrenzschutzpräsidiums Süd in München sowie bei den Bundespolizeipersonalvertretungen in Baden-Württemberg. Besonders stolz war er auf seinen Drehscheibenführerschein und mit ihm geht der Arbeitszeitexperte par excellence. Sein Wissen war bundesweit bekannt und nachgefragt. Seinem Wunsch entsprechend wurde er im kleinen Kreis in der ältesten Gaststätte Böblingens (Kanne) von seinen engsten Kolleginnen und Kollegen verabschiedet. Präsident Holzem überreichte ihm dann noch am 28.02.2018 seine Ruhestandsurkunde bei der BPOLD Stuttgart. Seine „schwäbisch knitze“ Art, die Aufreger beim GdP Tippspiel und das bekannte DSD wird manchem fehlen.

Wir wünschen Willi für den Ruhestand alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Spaß bei seinen Hobbys als „Bastl-Wastl“ und gute Nerven auf dem Sportplatz, wenn sein SVP Sonntags mittags spielt und er mit den Zuschauern „mitleidet“


Themenbereich: Aktuell, Allgemein | Drucken

Eure Meinung ist uns wichtig,
kommentiert diesen Artikel!

Jedoch, auch hier gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.